Der Musikverlag

Peermusic Classical verlegt zeitgenössische klassische Musik - unter dem Dach von peermusic, einem der führenden privaten Musikverlage der Welt, mit seinen Klassik-Niederlassungen in Hamburg und New York.

07.10.2019

Spotlight on Mieczysław Weinberg in Hamburg

Anlässlich des 100. Geburtstages von Mieczysław Weinberg bietet das belgische Danel Quartett ein ganz besonderes, musikalisches Schmankerl: Am kommenden Wochenende präsentieren die Musiker in fünf Konzerten alle 17 Streichquartette des polnischen Komponisten in chronologischer Reihenfolge. Spielstätte ist der kleine Saal der Hamburger Elbphilharmonie, der mit seiner herausragenden Akustik ein exquisites Hörerlebnis verspricht. [weiterlesen]

16.09.2019

Gediminas Gelgotas auf dem Reeperbahn Festival!

Das Reeperbahn Festival 2019 präsentiert im Resonanzraum des Hamburger Feldbunkers einen Showcase klassischer, zeitgenössischer Musik. Unter dem Motto "The State of Modern Classical Music" spielen vier zeitgenössischen Komponisten eine Auswahl ihrer Werke. Am 19. September 2019 ist es soweit: Wir freuen uns, dass mit von der Partie unser litauischer Komponist Gediminas Gelgotas und sein Ensemble NICO sind, die das Event um 20:00 Uhr eröffnen und ein Medley ihrer bei Peermusic Classical verlegten Werke präsentieren.  [weiterlesen]

19.08.2019

Mirga Gražinytė-Tyla bei den BBC Proms mit Weinberg

Am 22. August 2019 ist es soweit: Die litauische Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla geht mit ihrem City of Birmingham Orchestra auf Tour und ist zu Besuch bei den BBC Proms in London. Auf dem Programm steht neben dem bekannten Cellokonzert von Edward Elgar Weinbergs Sinfonie Nr. 3 h-Moll. Die begeisterte Weinberg-Interpretin Gražinytė-Tyla hat sich somit mal wieder ein Werk des polnischen Komponisten ausgesucht, das sie zur Aufführung bringt. Ein Tag vorher ist das Konzert im Übrigen in der Symphony Hall in Birmingham zu hören. Ein Heimspiel sozusagen! [weiterlesen]

06.08.2019

Proms 2019: London Premiere für Weinbergs Violoncellokonzert

© Julia Wesely

Die traditionellen Sommerkonzerte in London sind in vollem Gange: die Proms 2019. Heute darf sich auf ein ganz besonderes Event gefreut werden, denn zum ersten Mal in der britischen Hauptstadt erklingt Weinbergs wunderbares Violoncellokonzert. Solistin des Abends ist die argentinische Cellistin Sol Gabetta, begleitet wird sie vom BBC Symphony Orchestra unter Leitung von Dalia Stasevska.  [weiterlesen]

29.05.2019

Weinberg-Uraufführung bei den 10. Schostakowitsch-Tagen in Gohrisch

Save the date: Am 20. Juni 2019 beginnen die 10. Schostakowitsch-Tage im sächsischen Gohrisch mit einem Jubiläumsschwerpunkt, der auf den drei russischen Komponisten Schostakowitsch, Prokofjew und Strawinsky liegt. Dimitri Schostakowitsch (1906-1975) war über lange Jahre enger Freund und musikalischer Vertrauter von Mieczyslaw Weinberg. Deshalb freuen wir uns besonders über die bevorstehende Uraufführung von Weinbergs "Zwei Lieder ohne Worte" für Violine und Klavier, die der Komponist im Jahre 1947 schrieb. An der Violine wird Linus Roth zu hören sein, Pianist ist Rosé Gallardo. [weiterlesen]


Newsletter

Melden Sie sich hier für unseren
Newsletter an.

E-Mail Adresse:

Mit der Bestellung des Newsletters erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Peermusic Classical GmbH meine Daten für den Versand des Newsletters verwendet. Mein Einverständnis hierzu kann ich jederzeit widerrufen und damit den Newsletter abbestellen. Näheres hierzu finden Sie jeweils am Ende des bezogenen Newsletters.


Aufführungen

(Auswahl)

Mieczyslaw Weinberg
Kammersymphonie Nr. 3
12.11.2019 Berlin, Philharmonie Kammermusiksaal
Deutsches Kammerorchester Berlin
Gabriel Adorján


Paul Ben-Haim
Three Songs Without Words
12.11.2019 Berlin, Philharmonie Kammermusiksaal
Deutsches Kammerorchester Berlin
Gabriel Adorján


Paul Ben-Haim
Concerto for Strings
12.11.2019 Berlin, Philharmonie Kammermusiksaal
Deutsches Kammerorchester Berlin
Gabriel Adorján


Agustin Lara
Granada
05.11.2019 Bremen, Glocke
11.11.2019 München, Philharmonie
14.11.2019 Wien, Konzerthaus
18.11.2019 Paris, Cite de la musique
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Jader Bignamini