18.01.2019

Juan Orrego-Salas wird ein Jahrhundert alt!

Genau heute – am 18. Januar 2019 – wird der chilenische Komponist Juan Orrego-Sales 100 Jahre alt. 1919 in Santiago de Chile geboren, begann er im Alter von 19 Jahren in seiner Heimatstadt ein Klavier- und Kompositionsstudium, danach folgten ein Studium der Architektur und der Musikwissenschaft. Nachdem Orrego-Salas einige Jahre in den USA gelebt hatte, kehrte er in seine Heimat zurück und war seit 1947 als Professor an der Musikfakultät der Universidad de Chile tätig. Es folgten Stationen als Musikkritiker, Gründer des chilenischen ‚Instituto de Musica‘ bis hin zur Leitung des ‚Latin American Music Center‘ an der Indiana University. Kurz vor seinem 70. Geburtstag beendete der Chilene seine... [weiterlesen]

11.01.2019

Brandenburg: Deutsche Erstaufführung für Miguel del Águila

Wem der Januar mal wieder zu kalt ist, der kann sich in Frankfurt/Oder und Potsdam ordentlich einheizen lassen: Unter Leitung des spanischen Dirigenten Pablo Mielgo spielt das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt temperamentvolle, lateinamerikanische Klänge, die durch eine Tango-Performance begleitet werden. Der 'Congo' für Orchester des in Uruguay geborenen amerikanischen Komponisten Miguel del Águila stellt nach Werken von Benjamin Yusupov und Astor Piazzolla den krönenden Abschluss als deutsche Erstaufführung an beiden Konzertabenden dar. Auch für Kinder gibt es am Nachmittag eine musikalische Reise nach Südamerika unter dem Motto 'Wenn der Winter Tango tanzt'. Also, auf nach... [weiterlesen]

01.01.2019

Peermusic classical wünscht ein frohes, neues Jahr!

Marquez©Andres Fonseca

Musikalisch führt uns Arturo Márquez in der Berliner Komischen Oper ins Jahr  2019: Das Neujahrskonzert 'Dance' unter Leitung von Generalmusikdirektor Ainārs Rubiķis nimmt sich den berühmten 'Conga del Fuego Nuevo' vor. Welch ein Auftakt! Besonders spannend wird es schließlich für uns in diesem Jahr, da wir den 100. Geburtstag von Miecyslaw Weinberg begehen. Viele Konzerte, neue Tonträger-Einspielungen und Publikationen erwarten die Musikwelt. Das umfassende kompositorische Werk Weinbergs stets weiter bekannt zu machen und einem breiten Publikum zu Gehör zu bringen, ist unserem Verlag ein wichtiges Anliegen. Daher freuen wir uns auf viele, musikalische... [weiterlesen]

13.12.2018

Sol Gabetta auf Tournee mit Weinbergs Cellokonzert

© wikimedia commons

Die Cellistin Sol Gabetta geht mit dem Violoncellokonzert op. 43 von Mieczyslaw Weinberg auf Tournee. Begleitet wird sie dabei von dem Orchestre Philharmonic Radio France, am Dirigierpult steht der Finne Mikko Franck. Los geht es heute Abend in der Kölner Philharmonie. Weitere Konzertorte sind im folgenden Düsseldorf, Hamburg, Wien, München, Hannover und als krönender Abschluss die Philharmonie in Paris. Weinberg schrieb sein melancholisch-düsteres Konzert für Violoncello im Jahr 1948. Uraufgeführt erst im Jahr 1957 durch Altmeister Mstislav Rostropovich galt das Werk lange als Geheimtipp und fand erst spät Einzug in die Konzertsäle. Dass die Ausnahme-Cellistin Sol... [weiterlesen]

24.11.2018

England-Premiere für Weinbergs Sinfonie Nr. 21

© Peermusic Classical

Heute ist es soweit: Mieczyslaw Weinbergs Sinfonie Nr. 21 steht vor ihrer englischen Erstaufführung. In der Symphonie Hall in Birmingham wird heute Abend mit großer Spannung die mit dem Untertitel "Kaddish" versehene Sinfonie des polnischen Komponisten erwartet, die er 1991 als sein letztes großes Orchesterwerk komponierte. Gewidmet hat Weinberg seine Sinfonie den Holocaust-Opfern des Warschauer Ghettos. Sopranistin Maria Makeeva und die Kremerata Baltika treten unter Leitung der litauischen Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla auf. Als Leihmaterial können Sie die Sinfonie Nr. 21 von Mieczyslaw Weinberg hier bestellen. [weiterlesen]

Treffer 11 bis 15 von 75

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >