01.03.17 Komponisten

Wir trauern um Albrecht Gürsching

Albrecht Gürsching verstarb im Alter von 83 Jahren in Hamburg. Wir sind in tiefer Trauer über diesen Verlust und in Gedanken bei seiner Familie und seinen Freunden.

Albrecht Gürsching wurde am 9. September 1934 in Nürnberg geboren. Ein "musisches Elternhaus" (Vater nebenbei Schriftsteller und Lyriker, Mutter Sängerin), sowie sein erster Klavierlehrer (Ernst Gröschel aus Nürnberg) prägten Gürsching früh, und so begann er 1955 in Stuttgart sein Musikstudium, das ihn zwischen 1955-62 außerdem noch nach Detmold und München führen sollte (Komposition und Oboe). In München lebte er von 1962-64 als freischaffender Komponist und war außerdem Solo-Oboist des Münchner Kammerensembles und Oboist des Stuttgarter Instrumentalensembles.

Seit 1964 war er als Dozent für Theorie und Komposition, Oboe und Holzbläserkammermusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg tätig und wurde dort 1974 zum Professor ernannt. Konzerttourneen und Gastprofessuren führten ihn durch Deutschland, Europa, den Vorderen Orient, Asien, Zentral- und Westafrika sowie Kanada.

Ab 1971 war Gürsching Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg. Er schrieb zahlreiche Orchesterwerke, Solokonzerte, Kammermusik, Chormusik und Lieder.

Wir bedanken uns für eine langjährige und gute Zusammenarbeit und sprechen all seinen Angehörigen unsere herzliche Anteilnahme aus.