photo

Xavier Montsalvatge

(1912 - 2002, Spanien)

Tres Canciones Negras

Xavier Montsalvatge war fasziniert von kubanischen Melodien, seit er den Liedern von katalanischen und kubanischen Seeleuten an der Costa Brava gelauscht hatte. In Barcelona, welches noch vom Krieg verwüstet und durch das Franco Regime isoliert war, konnte man kein mobiles Aufnahmegerät auftreiben, aber Montsalvatge unterhielt die Seeleute mit Freundlichkeit und Wein bis sie ihre besten Habaneras für ihn sangen, die er fieberhaft per Hand notierte. Wie so oft bei solchen Projekten, konnten die Männer nicht glauben, dass ein so distinguierter „Mann von Welt“ ihre oft rauen und anzüglichen Lieder hören wollte. Zu Montsalvatge Verdruss versuchten sie daher zunächst, operettenartig für ihn anzustimmen. Montsalvatge gelang es dann doch mit der Hilfe des regionalen Weins, sie zu überzeugen und die Lieder ihrer Arbeit und Freizeit für ihn zu singen – für ihn war das Repertoire eine wahre Goldmine und so rettete er es wohl auch vor dem späteren Vergessen.

Montsalvatge komponierte das Wiegenlied Canción de cuna para dormir a un negrito, welches im Liedzyklus der Tres Canciones Negras zu einem seiner beliebtesten und erfolgreichsten Werke wurde. Der typisch schaukelnde Rhythmus der Bassstimme und die sanft einschmeichelnde Melodie verbinden sich zu Harmonien, die keinesfalls simpel oder in irgendeiner Weise folkloristisch sind. Sie geben ein Sehnen nach einer unbeschwerten Örtlichkeit und Zeit wieder und sind dabei gleichzeitig unverkennbar modern und anspruchsvoll. Aus einem einzelnen reizvollen canción entwickelte sich zunächst ein Dreierzyklus und später wurden daraus die berühmten Cinco canciones negras.

(Aus der Biographie: Xavier Montsalvatge „ A Musical Life in Eventful Times“; Roger Evans, Pendragon Press, New York, 2012)

Tres Canciones Negras

  • Punto de Habanera (SATB und Klavier, 2 Min.) - Probeseiten
    Im kubanischen „Tempo de Guajiras“ (notiert in 6/8)Volkslied in Habanera Form, rhythmisch unkompliziert, für Laienchöre geeignet
  • Cancion de cuna para dormir a un negrito (Solo Sopran, SATB und Klavier, 2 Min.) - Probeseiten
    In einem schönen, nicht zu schweren Satz und ruhigem Tempo,
    ein Wiegenlied, zum Abschluss eines Konzertes geeignet
  • Canto negro (SATBB, 1:15 Min) - Probeseiten
    Ein schnelles Animato (2/4), rhythmisch komplex
    Ohne Klavierbegleitung, mit zwei Bassstimmen und geteiltem Sopran / Alt,
    für anspruchsvolle und sichere Chöre z.B. als mitreißende Zugabe geeignet

"Xavier Montsalvatge: A Musical Life in Eventful Times" von Roger Evans

Der amerikanische Musikwissenschaftler Roger Evans hat die erste umfassende Biographie über den katalanischen Komponisten Xavier Montsalvatge geschrieben. Damit stellt er erstmalig aus Sicht eines renommierten Kritikers den Menschen, seine Kultur und sein künstlerisches Gesamtwerk in einem geschichtlichen Kontext vor, der weit über bisherige familiäre Beschreibungen hinausgeht. Es ist die großartige Entdeckung eines spannenden, bis heute aber wenig bekannten Zweiges der Komposition des 20. Jahrhunderts.

 

Besuchen Sie die Homepage von Xavier Montsalvatge.

Pumeza Matshikiza

Arias

Decca 2016
Aarhus Symfoniorkester
Tobias Ringborg (Ltg.)

Jetzt kaufen

Montsalvatge:

Canciones & Conciertos

Jenny Lin
Lucia Duchoňová
Rachel Barton Pine
NDR Radiophilharmonie
Celso Antunes

Hänssler Classic 098.642.000

Jetzt kaufen »


Canciones Negras

I. Punto de Habanera

Text: Luján

für: gemischten Chor und Klavier

Bestell-Nr.: 3314

Preis: 2,00 €