photo

Firouz Bakhor

(geb. 1942, Tadschikistan)

„Musik ist das Urbild der Welt, Musik kann man nicht in Worte oder philosophische Abhandlungen fassen. Ja, sie kann abstoßen, kann feindselig und sogar wütend stimmen. Aber wenn sie aufgenommen wird, dann wirkt sie wie eine höhere Offenbarung, wie ein religiöses Gefühl."

Firouz Bakhor im Interview mit der russischen Musikzeitschrift
Musykal´naâ akademiâ, Moskau 1999

 

 

Maqomi Ishq

Europäische Erstaufführung: Makomi Ishq, 3. Juli 2014, Berlin

Für das Opern-Ballett Makomi Ishq, 'Melodie der Liebe', über die dramatische Liebe einer Prinzessin zu einem Dichter, ihre Begeisterung für Poesie und Musik, ihre Zuneigung zum einfachen Volk sowie deren Festen und Tänzen, hat Firouz Bakhor das Libretto und die Musik geschrieben.

Die europäische Erstaufführung fand im Russischen Haus in Berlin am 3. und 4. Juli 2014 statt. Ausführende waren Tänzer des Balletts des Staatstheaters Duschanbe (Tadschikistan).

Nostalgie-Walzer

Werkverzeichnis

Neueste Publikation